Rauhnachtsmärchen Teil 1

ein Rauhnachtsmärchen Teil 1

Wer bin ich in Wahrheit? 

Wer bist Du in Wahrheit?

“Gehst Du mit mir auf Entdeckungsreise?” fragte das kleine Rauhnachtswichtelmädchen.

 

ein Rauhnachtsmärchen

Teil 1

“Denn ich möchte so gern verstehen wer ich bin. Ich kann einfach nicht wahrnehmen, was andere in mir sehen. Ich weiß nicht was ich gut kann. Ich sehe immer nur, dass die anderen Wichteljungs und -mädchen alles besser können als ich. Schneller, schöner, präziser., erfolgreicher. Und ich? Was kann ich?”

“Das ist eine sehr tiefe Frage, mit der Du Dich beschäftigst.” antwortete ich ihr. 

“Nicht jeder tut das in diesen jungen Jahren. Das kannst Du zum Beispiel schon mal besser als viele andere. Du gehst viel früher als sie in die Tiefe. Und Du beobachtest auch mehr und präziser als die restliche Wichtelschar. Wahrnehmung ist eine Deine größten Stärken. Vielleicht noch nicht Dich selbst, aber andere wahrzunehmen, das fällt Dir sehr leicht. Machst Du automatisch und weil es so sanft ist, fällt Dir das gar nicht als Stärke auf.”

“Aber, wie kann ich damit anderen helfen? Und wie kann ich damit irgendwann meinen Lebensunterhalt verdienen?” Fragen über Fragen kamen aus ihr. Berechtigte Fragen.

Nun den. 

“Zu Beginn unserer Reise gebe ich Dir diese Fragen mit, die Du in den nächsten Tagen immer wieder beachten darfst. Bei allem was Du tust, sobald Du daran denkst. Finde Deine Antwort.”

 

Bist Du jemand der hier ist, um die Art und Weise zu ändern

wie Menschen atmen?

oder wie sie sich bewegen?

oder wie sie über sich selber denken?

oder wie sie über andere denken?

oder wie sie sich verhalten?

oder ihre Denkweise allgemein zu ändern?

 

“Aber wie soll ich denn merken, was auf mich zutrifft? Was wenn ich nichts davon entdecke? Oder alles?” traurig und wohl auch etwas überfordert ließ sie den Kopf hängen.

 

“Meine Liebe, vertraue Dir selbst, die Antworten kommen aus Dir heraus. Aus Deinem Herzen.

Höre auf Dein Herz.

Hüpft es vor Freude bei dem was Du tust oder beobachtest, dann schwingt es in Dir. Das kannst Du Dir auf eine Liste schreiben, was Dich anspricht. Alles andere, was Du nicht magst oder sich nichts in Deinem Herzen regt, lass bei Seite. Das ist die erste Etappe auf Deiner Entdeckungstour zu Dir selbst. Wer bist Du in Wahrheit.

Wollen wir gehen?”

Freudig strahlend sah sie mich plötzlich an. Ich spürte ihre Aufregung, Freude und Neugier auf diese Reise zu sich selbst.

 

– Fortsetzung folgt –

Du kannst die Fortsetzung auch per E-Mail zugeschickt bekommen. Ich möchte unabhängiger von Social Media Plattformen werden und Dich lieber direkt erreichen. Ohne Algorithmusbevormundung. Trag Dich doch gern in meinen Newsletter ein und lies die Geschichte und ihre Fortsetzung wann Du möchtest, wo Du möchtest ohne lästiges suchen auf Social Media nach dem Link zum Blog. Hier kannst Du Dich eintragen.

Gut geeignet auch als Gute-Nacht-Geschichte für Kinder.

Werbung: Auch Du kannst die Reise zu Dir selbst antreten. Wenn Du magst, gemeinsam. In dieser Rauhnachtszeit. Hier kannst Du Dich erkundigen.

Rauhnächte

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Alle akzeptieren

Speichern

Individuelle Datenschutzeinstellungen

%%footer%%