💎💋 👁 đŸ‘‚đŸ–đŸ» intensiver auf Reize der Sinne reagieren und mehr Sinnesdetails wahrnehmen können

Jeder Mensch tut das tagtÀglich.

UND 15-20% der Menschen nehmen unbewusst, und fĂŒr sie völlig selbstverstĂ€ndlich viel viel mehr an Details wahr. Eine der vielen StĂ€rken von HochsensibilitĂ€t.

Das Bild mit dem KĂ€tzchen symbolisiert so viel fĂŒr mich. Vor allem, wenn man nah dran ist am Objekt des Interesses.

👁 beobachten – von allen Seiten betrachten, kleine winzige Details wahrnehmen bis zur ganz zarten Blatt – und Zellstruktur.

đŸ™ŒđŸ» anfassen – fĂŒhlen, hin- und her drehen

đŸ‘ƒđŸ»riechen – den Duft der Luft wahrnehmen

👂wenn es was zu hören gibt, auch das aufsaugen – selbst wenn es aus der Umgebung kommt

Sinnliche Übererregbarkeit zeigt sich in einer erhöhten SensibilitĂ€t fĂŒr GerĂ€usche, GerĂŒche, GeschmĂ€cker, Tastempfindungen und Schönheit, die sowohl zu Ă€sthetischem VergnĂŒgen als auch zu sensorischem Unbehagen fĂŒhrt. Menschen mit dieser verstĂ€rkten Wahrnehmung reagieren verstĂ€rkt auf die sinnliche Seite des Lebens, was ebenso wie die emotionale IntensitĂ€t dazu fĂŒhren kann, dass sie dafĂŒr kritisiert werden, dass sie zu empfindlich fĂŒr Ihre Umgebung sind.

Theory of positive Desintegration von Kazimierz Dabrowski.

In jedem Moment nehmen wir mehr Details wahr, Informationen die auch von unserem Kopf und Körper verarbeitet werden wollen. DafĂŒr brauchen sie Zeit. Mehr Informationen, mehr oder lĂ€ngere RĂŒckzugszeiten.

Packen wir uns den Tag voll mit AktivitÀten, gönnen uns kaum Pausen, weil es viel zu tun gibt, wir im Flow sind, mit dem was wir tun, vergeht die Zeit ruckzuck.

Kommen dann PlanĂ€nderungen in den Tagesablauf, kann dass zu impulsiven Reaktionen fĂŒhren. Aus der Haut fahren sozusagen. Ich erlebe das bei Menschen immer wieder. Vor allem dann, wenn sie nicht gut auf sich achten und nichts von ihrer Persönlichkeitsstruktur wissen.

Deshalb ist es so wichtig, zu wissen, wie man gestrickt ist.

Um diese wundervolle angeborene Gabe voll nutzen zu können. Sei es ganz fĂŒr sich, zu Hause oder im Berufsleben. Mit Menschen, mit Tieren, mit Prozessen. Einfach ĂŒberall, wo es wichtig Aufgaben gewissenhaft, mit Rund-um-Blick und Weitblick zu erledigen. Lösungen zu finden.

Wer in der Ruhe ist kann mental gesund sein Leben meistern.

Es gibt viele Möglichkeiten in die Ruhe zu kommen. AchtsamkeitsĂŒbungen, Yoga, Meditation, joggen, schwimmen, … . Und zusĂ€tzlich hilft es zu wissen, welche Persönlichkeitsstruktur einen selber prĂ€gt. Als PrĂ€vention sozusagen. Es gibt immer wieder Situationen, die uns herausfordern. Wer sich selber sehr genau kennt, weiß wie er in einer Situation reagiert, worauf er impulsiv und spontan anspringt und kann bewusst gegensteuern, wenn diese spontane Gewohnheit nicht hilfreich ist, in der Ruhe zu bleiben.

Ich wĂŒnsche dir, wenn du bis hierher gelesen hast, dass du dir die Zeit nimmst, dich selber kennenzulernen. Und wenn du einen kundigen Wegbegleiter fĂŒr die „Untiefen“ auf diesem Weg möchtest, kannst du jederzeit auf mich zukommen. Du weißt sicher schon, der beste Zeitpunkt ist jetzt. Ich begleite dich ĂŒber die Untiefen und zeige dir die Steine im Wasser, damit du ĂŒber Wasser gehen kannst. So gelangst du an dein Ziel. Deine StĂ€rke in vollen ZĂŒgen leben und genießen.

Scroll to Top
%d Bloggern gefÀllt das: