Home

über DIVERSITY HS-HB-Syn zu CleverPeople dem Netzwerk von Dr.Karin Joder – Begabungsdiagnostikerin in Kiel. Völlig abgeschaltet von anderen SocialMedia Kanälen gewährleistet sie einen einen völlig privaten Austausch.

Diversity

Diversity umfasst das gegenseitige Verständnis, die Begegnung auf Augenhöhe und die Inklussion der bisher sechs inneren Dimensionen:

  • das Alter, damit die Generationen,
  • das Geschlecht und die individuelle geschlechtliche Identität,
  • die sexuelle Orientierung,
  • Religion und Weltanschauung,
  • Behinderungen und
  • die ethische Herkunft & Nationalität.

Im Zentrum des Models steht die Persönlichkeit. Genau hier passt die Persönlichkeitsstruktur der Menschen hin- betrachtet am Grad ihrer Sensibilität und ihrer Intelligenz.

Zu wissen, wer man ist, den Kern seiner selbst gefunden zu haben, damit in Einklang zu sein, sein Handeln und Leben daran auszurichten ist für die eigene physische und mentale Gesundheit und die heutige Arbeitswelt eine Schlüsselqualifikation. Beide Welten haben Einfluss aufeinander. Mit gegenseitigem Respekt unterstützt sie sich gegenseitig und ermöglichen es, dass Neues entstehen kann.

Hochsensible Menschen nehmen die Welt wesentlich intensiver wahr. Sie brauchen dafür andere Strategien, um in dieser bunten, lauten, schnellen Welt gesund und erfüllt zu leben, als normalsensible Menschen.

Auch Hochbegabte Menschen agieren und reagieren schneller – wenn sie sich auskennen oder langsamer – wenn sie erstmal über einen Gedanken nachdenken und reflektieren wollen. Eben je nach dem, in welchem Modus sie gerade stecken.

Auch Synästheten nehmen die Welt auf eine besondere Weise in ihrem Kopf wahr. Den ein bestimmter Sinnesreiz triggert einen weiteren Sinneskanal. Damit können Menschen unglaublich tolle Dinge schaffen. Vorausgesetzt sie haben nicht gelernt, sich zu verstecken, und anzupassen, ihre Gabe zu unterdrücken, weil sie mit der Art wie sie sind kritisiert und ablehnend bewertet wurden. Den genau das geht ihnen durch die Hochsensibilität besonders nahe.

Allen gemeinsam ist, dass sie ihre innere Sicht, was sie denken und fühlen, wie sie sich in der Welt angenommen und verstanden oder eben nicht angenommen und unverstanden fühlen, mit ähnlichen Worten beschreiben. Der Sinn dahinter ist der gleiche.

Es ist an der Zeit, die Verhaltensweisen Normalsensibler und Hochsensibler, Normalbegabter und Hochbegabter im Sinne der Intelligenz gegenseitig besser kennen- und verstehen zu lernen. Mit dem Ziel, ganz normaler Bestandteil des Gesellschaftsbildes zu sein.

Mehr können Sie hier erfahren. Gerne begleite ich Sie in ihrem Unternehmen. Ich freue mich auf Ihre Nachricht oder Ihre Erfahrungen. Abonnieren Sie meinen Blog
für weitere wertvolle Impulse.

Heike Fischer

Die Persönlichkeitsstruktur von …

Hochsensibilität

Genauso wie die Augen- und Haarfarbe ist auch die Intensität, mit der Menschen Details wahrnehmen können, angeboren. Diese Gabe kommt bei rund 15-20% einer Bevölkerung und im Tierreich vor und beeinflusst die Art und Weise, wie sie auf die Welt reagieren und in ihr agieren. mehr dazu

Hochbegabung

Ist eine Persönlichkeitsstruktur, nicht nur ein IQ-Wert. Als angeborenes Potenzial bei ca. 2-3% einer Bevölkerung prägt es die Art und Weise, wie sie Informationen verarbeiten und diese neu miteinander kombinieren. Als Kinder sind sie Gleichaltrigen kognitiv oft voraus. Im zwischenmenschlichen Miteinander brauchen sie dafür eine liebevolle leitende Hand. Wie eigentlich jeder Mensch. mehr dazu

High-Sensation-Seeker

Sie sind eine kleiner Anteil bei den hochsensiblen bis hochbegabten Menschen. Im Englischen bedeutet „sensation“ SENSATION und auch SINNESEINDRUCK. In der Neurobiologie steht es für REIZ. In diesem Spannungsverhältnis nehmen HSS besonders viele Reize und Angebote wahr, gehen ihnen nach und wandern abwechselnd zwischen den Extremen: „unter-Menschen-gehen“, Neues ausprobieren und im Anschluss komplett zurückgezogen alles für sich allein verarbeiten. So lang, bis sie wieder den Kontakt zu Menschen vermissen. mehr dazu

Synästhesie

Auch diese Menschen beschreiben die Art und Weise, wie sie die Welt wahrnehmen ähnlich, wie hochsensible und hochbegabte Menschen. Bei ihnen kommt hinzu, dass ein Sinnesreiz einen zweiten Sinn triggert. Z.B. hören oder schmecken sie Farben, sehen Töne farbig, Buchstaben und Zahlen sind farbig und haben einen Charakter. mehr dazu

Hochstapler – Imposter

Ehrlich erarbeitete Ausbildungs-, Studienabschlüsse und Titel. Und trotzdem ist bei ca. 20% der hochbegabten Menschen oft der Gedanke da, das war noch nicht alles, das ist noch nicht perfekt, da fehlt noch so viel. Ihr Anspruch an sich ist Nobelpreis-Niveau. Und selbst wenn sie ihn bekommen würden, würden sie an sich und ihrem Ergebnis weiter nach noch Fehlendem Ausschau halten. Leider machen sie dabei sich selber kaputt. Da trifft der Begriff „Tiefstapler“ besser. mehr dazu

Minderleister – Underachiever

„Wenn ich nur kann, wenn ich soll, aber nie darf, wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss.“ So bleiben Menschen mit hochbegabten Potenzial hinter dem zurück, was in ihnen steckt.

„Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll, und dann kann ich auch, wenn ich muss. Denn schließlich: die, die KÖNNEN sollen, müssen auch wollen DÜRFEN.“ So wird aus einem Minderleister ein Mensch, der sein Potenzial abrufen und in Leistung umwandeln kann.

Gesamtheitlich gilt dieses Prinzip für alle Menschen. mehr dazu

die Initiatorin

Ich bin Heike Fischer, Beraterin für hochsensible und hochbegabte Menschen, Business Analyst im Hauptberuf, Ehefrau und Mama von zwei Jungs, die wir gerade durch ihre Schulzeit begleiten dürfen.

Meine konsequente Weiterentwicklung hat mich zu dem gemacht, was und wer ich heute bin. Der innige Wunsch, herauszufinden, was in mir steckt, welche Talente und Fähigkeiten ich mit auf diese Welt gebracht habe, leitet mich seit meiner Jugend.

Zwischen 15% und 20% der Menschen einer Bevölkerung haben eine hochsensible Persönlichkeitsstruktur. Kenner wissen, auch Hochbegabung und Synästhesie gehören in diese Gruppe. Mein Ziel ist es, diese Persönlichkeitsstruktur als gängigen Bestandteil von Diversity im Gesellschaftsbild etablieren.

Mir liegt es am Herzen, dass diese Begriffe Bestandteil gelebter Vielfalt werden.

mein Backround: *2019 – Business Analyst.strukturierte Datenabfragen SQL, Akasha.Reading *2018 – Beraterin.für.Hochsensibilität.Hochbegabung.Synästhesie *(2015 -2019) – Führungsverantwortung *2011 – Diplom.Betriebswirt.FH *2010 – Qualitätsmanager

Blog

hier geht’s zum Blog

 

Kontakt

Du möchtest ein persönliches Kennlerngespräch mit mir vereinbaren?

Unser beider Zeit ist kostbar. Zur Vorbereitung auf unser Gespräch bitte ich Dich, mir zu verraten, was Dich gerade am Meisten beschäftigt und wo Du Dir meine Beratung wünschst. Über dieses Kontaktformular erreichst Du mich. 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Schritt-für-Schritt Anleitung Dich endlich verstanden zu fühlen und abgrenzen zu können

Die exakte Blaupause. Mit der Anleitung in zwei Stunden Deinen individuellen Fahrplan in den Händen halten, wie Du Dich endlich abgrenzen und verstanden fühlen kannst.

Du kennst diese Gedanken bestimmt:

Dir ist es zu privat, persönliches über Dich zu erzählen?

Du möchtest Dich endlich verstanden fühlen?

Du wünschst Dir gleichzeitig, dass Du Menschen in deinem Leben hättest, mit denen du dich verbunden fühlst. Verstanden! Angenommen – so wie du bist!